Spannungswandler & Wechselrichter

Welche Leistung muss der Wechselrichter haben?

Welche Leistung der Wechselrichter haben sollte, ist individuell zu entscheiden. Für Geräte wie eine Kaffeemaschine oder einen Haartrockner, muss der Wechselrichter mehr Leistung bringen, als für den Akku eines Handys. Man muss sich überlegen, ob das genutzte Batteriesystem für die gewünschte Leistung ausgelegt ist und welche Geräte wirklich benötigt werden.

Spannungswandler & Wechselrichter in der Übersicht

Der Camping Wechselrichter ist ein unerlässlicher Stromumwandler im Wohnmobil

Ohne Strom kommt man kaum aus. Beim Camping ist die Stromversorgung etwas schwieriger. Im Alltag merkt man kaum noch, dass man ohne Strom kaum auskommt. Richtig bewusst wird einem dieses Problem erst richtig beim Campen. Plant man einen längeren Campingurlaub, braucht man Strom. Küchengeräte, zum Beispiel der Kühlschrank, der Wasserkocher, die Kaffeemaschine oder der Toaster werden mit Strom betrieben. Ebenso wird Strom für ein Radio, einen Fernseher oder den Laptop benötigt. Manchmal muss man auch einfach den Akku vom Handy einmal aufladen. Für die Stromversorgung beim Campen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Viele Camper nutzen ihre 12 Volt Autobatterie für die Gewinnung von Strom. Meistens wird dann zusätzlich ein Wechselrichter benötigt.

Was macht ein Spannungswandler?

Ein Wechselrichter wird beim Campen mit dem Wohnmobil häufig genutzt. Viele Camper möchten auf einen gewissen Luxus nicht verzichten. Meistens wird für diesen Luxus Strom benötigt. Der Wechselrichter wird auch Spannungswandler genannt. Er wandelt Strom von 12 Volt auf 230 Volt Wechselspannung um. Für Handys oder ähnliches eignen sich auch 12 Volt Adapter, in manchen Fällen ist die Nutzung eines solchen Adapters aber einfach nicht möglich. Wechselrichter soll wie zu Hause 230 Volt Strom aus der Steckdose des Wohnmobils liefern. Es gibt unterschiedliche Wechselrichter. Die Wahl des richtigen Produktes ist von einigen Dingen abhängig. Man muss sich überlegen, für welche Geräte der Wechselrichter benötigt wird. Welches Modell sich eignet, ist auch von der Batterie, aus der Ursprungsstrom bezogen wird abhängig. Ebenfalls muss berücksichtigt werden, welche Leistung die Geräte brauchen, die man anschließen möchte.

Einbau und Anschluss eines 230 Wechselrichters

Der Einbau und Anschluss eines Wechselrichters sind recht einfach. Bei einem kleinen Wechselrichter erübrigen sich jegliche Erklärungen. Die Stromversorgung der Batterie muss beim Einbau getrennt werden. Der Wechselrichter sollte so nah wie möglich bei der Batterie eingebaut werden. In die Zuleitung gehört eine Sicherung. Diese Sicherung muss so nah wie möglich am Pluspol des Kabels eingebaut werden. Es gibt Streifensicherungen oder Sicherungsautomaten für diesen Zweck. Eine genaue Anleitung ist bei dem Kauf eines Wechselrichters dabei.