Biwaksack Schlafsack

N├Ąchte im Freien verbringen nennt man auch Biwak oder Biwakieren. Richtige Outdoor begeisterte k├Ânnen N├Ąchte im Freien sogar ohne zelt verbringen. F├╝r solch ein vorhaben eignet sich ein Biwaksack. Er ist windabweisend und wasserdicht.

Biwaksack / Biwak Schlafsack

Was ist ein Biwaksack?

Von Biwaks├Ącken gibt es zwei verschiedene Ausf├╝hrungen. Es gibt welche aus Polyurethan. Diese Modelle sind g├╝nstig zu erwerben und leicht. Sie haben jedoch auch Nachteile. Diese Biwaks├Ącke sind nicht atmungsaktiv. Dadurch kann sich Kondenswasser bilden. Der Biwaksack wird dann feucht. Bei Outdoor Aktivit├Ąten, die ├╝ber mehrere Tage geplant sind, eignet sich ein solcher Biwaksack nicht so gut. Bei einem hohen Temperaturgef├Ąlle muss der Biwaksack unbedingt gut gel├╝ftet und getrocknet werden. Mit Temperaturgef├Ąlle ist in diesem Fall der Unterschied zwischen K├Ârpertemperatur und Au├čentemperatur gemeint. Durch hochwertige PU – Beschichtungen wird der Biwaksack atmungsaktiver. Leider sind nur Biwaks├Ącke mit durchl├Ąssigen Membranen, zum Beispiel Gore – TeX wirklich atmungsaktiv. Feuchtigkeit kann so aus dem Inneren entweichen. Solche Biwaks├Ącke haben allerdings ein h├Âheres Gewicht.

Konstruktion

Die meisten Biwaks├Ącke sind recht schlicht als Sack geschnitten. Es gibt auch Modelle mit Abspannm├Âglichkeiten. Manche Biwaks├Ącke ├Ąhneln eher einem Zelt, da ein kleines Gest├Ąnge f├╝r mehr Kopffreiheit vorhanden ist. Sind zwei Personen gemeinsam unterwegs, sollte man ├╝ber einen Windsack nachdenken. Der Windsack ist dem Biwaksack ├Ąhnlich. In diesen haben jedoch mehrere Personen mit Gep├Ąck Platz. So geht kaum W├Ąrme verloren. Der Windsack bietet gen├╝gend Platz, zum Beispiel zur Essenszubereitung. Gerade bei Winterwanderern, die in kalten Gebieten unterwegs sind, sind Biwaks├Ącke und Winds├Ącke sehr beliebt.

Verwendung

Wer auf einen Biwaksack zur├╝ckgreift, sollte sich, wenn m├Âglich eine windgesch├╝tzte Stelle suchen. Besonders wichtig bei Schnee ist eine isolierende Unterlage. Als Unterlage sind zum Beispiel Schaumstoffpolster geeignet, die in den R├╝ckensystemen von Rucks├Ącken zu finden sind. Es sollte m├Âglichst wenig Atemluft in den Biwaksack gelangen. Kondenswasserbildung wird so gering gehalten. Der W├Ąrmegewinn durch die Verwendung eines Biwaksacks als Schlafsackh├╝lle betr├Ągt mindestens 5-8 Grad.