Campingstrandstuhl Holz

Wer schon einmal am Strand war, weiß was ein Strandkorb ist. Einen Strandkorb mieten kostet Geld. Man ist an den Standort, an dem sich der Korb befindet gebunden. Nicht jeder möchte im Sand auf dem Boden sitzen. Die Lösung kann ein Strandstuhl sein. Mit einem Strandstuhl kann man sich hinsetzten, wo man möchte. Man ist flexibel. Der Strandstuhl lässt sich leicht transportieren und ist gut handzuhaben. Gerade für Personen mit Rückenproblemen ist der Strandstuhl schonend.

Strandstuhl aus Holz

Sehr einfache Handhabung

Strandstühle sind klappbar. Mit ihnen ist man mobil und flexibel. Das Grundgerüst des Stuhls besteht bei einem Strandstuhl aus Holz, wie der Name schon sagt aus Holz. Die Stühle werden einfach nur auseinander geklappt. Ganz so stabil, wie ein Strandstuhl mit Aluminiumrohr oder Stahlrohr sind sie nicht. Dafür sind sie sehr leicht und optisch ansprechend. Je nachdem wie hochwertig der Stuhl ist, wird unterschiedliches Holz eingesetzt. Viele Modelle sind in verschiedene Sitzpositionen und Liegepositionen einstellbar. Die Belastbarkeit liegt bei circa 120 Kilogramm. Der Stuhl wiegt etwa fünf Kilogramm. Zusammengeklappt ist ein Strandstuhl aus holz etwa 120 cm lang und 60 cm breit. Auf das Grundgerüst aus Holz ist Stoff gespannt. Dieser Stoff bildet die Sitzfläche. Verstärkt ist die Fläche nicht extra. Der Stoff ist in der Regel auch nicht wasserfest. Wenn er feucht wird braucht er einige Zeit zum Trocknen.

Modelle

Hochwertige Modelle verfügen sogar über Armlehnen. Bei günstigen Modellen wird Polyester oder Nylon verwendet. Nylon und Polyester werden selten bei Klappstühlen aus holz verwendet. Der Stuhl besteht aus umweltfreundlichem Material.reißfest und wasserabweisend. Die Stühle können zu einem Ausflug an den Strand gut mitgenommen werden und lassen sich leicht tragen. Strandstühle werden häufig auch beim Angeln verwendet. Auch bei Campern und Wanderern sind sie beliebt. Auf dem eigenen Balkon der Terrasse und vor allem im Garten machen sich Strandstühle ebenfalls gut.